Menu
Menü
X

Einladung zum Einführungsgottesdienst am 31. Oktober um 14 Uhr

Seit ersten September ist Pfarrerin Yvonne Fischer als hauptamtliche Pfarrerin in der Ev. Kirchengemeinde Niederlahnstein tätig. Feiern Sie den Einführungsgottesdienst mit uns.

Vertraut und doch neu

Im Frühsommer dieses Jahres stand ich vor der Entscheidung, ob ich meine Stelle wechseln wollte. Ich entschied mich: Für die nächsten gut drei Jahre möchte ich Pfarrerin in der Kirchengemeinde Niederlahnstein sein – und für Friedland weiter zuständig bleiben.

Die Kirchengemeinde Niederlahnstein kannte ich bis jetzt eher „aus der Ferne“: Durch die langjährige Zusammenarbeit und Verbundenheit mit Friedrich Kappesser und durch meine Vertretungstätigkeit seit seinem Tod kannte ich schon viele Leute, aber jetzt beginnt noch einmal ein anderes, tieferes Kennenlernen: Kindertagesstätten, Kindergottesdienstteam, der neue Kirchenvorstand, die Chöre, das Büro – und Vieles, das ich jetzt noch gar nicht überschaue: Vertraut und doch neu.

Vielleicht geht es Ihnen mit mir ja ähnlich: man kennt sich, aber irgendwie doch nicht – daher stelle ich mich hier kurz vor: Geboren und aufgewachsen bin ich im Westerwald (Kroppacher Schweiz) in einer kirchenverbundenen Familie. Als Jugendliche engagierte ich mich in der Jugendarbeit unserer Gemeinde, leitete den Jugendchor, spielte im Posaunenchor. Nach dem Abitur entschloss ich mich zu einem Theologiestudium – erst in Bonn und dann in Marburg. Hier beeindruckten mich besonders befreiungstheologische und sozialgeschichtliche Ansätze – und die „Theologie nach Auschwitz“, die das jüdisch-christliche Verhältnis neu denkt.

Zum Vikariat kam ich nach Nochern bei St. Goarshausen und übernahm dort den Gospelchor „Heaven‘s Voice“, den ich bis heute leite. Danach kam ich als Pfarrerin nach Friedland und Oberlahnstein.

Mein Beruf macht mir viel Freude: Das Zusammensein mit Menschen in so unterschiedlichen Lebenssituationen: Menschen begleiten am Anfang, in der Mitte, am Ende – in Freud und Leid. Mit Kindern und Jugendlichen spielen und lernen. Und besonders der Gottesdienst: Nahrung und Orientierung aus Gottes Wort empfangen, gemeinsam beten, singen, hören.

Mit dem Einverständnis des Kirchenvorstands werde ich nicht im Pfarrhaus leben, sondern nach Bogel pendeln, wo ich mit meiner langjährigen Lebensgefährtin und einer Freundin in einer Wohngemeinschaft zusammenlebe. Außer für’s Singen und Bibellesen kann ich mich in meiner Freizeit für’s Wandern, Lesen und Puzzeln begeistern.

Ich freue mich auf die neue Aufgabe und hoffe, Ihnen bald zu begegnen!

Ihre Pfarrerin Yvonne Fischer

Der Einführungsgottesdienst findet am 31.10.2021 um 14:00 Uhr in der Christuskirche statt.


top